. .
Home Sitepmap
P11405761.jpgP11405751.jpg

Praxis-Beispiele > Energetische Stadtsanierung > Hannover Oberricklingen

 

Hannover Oberricklingen:
Gut beraten starten

 

Quartierssteckbrief

Einwohner:                           9.759
Größe:                                  160 ha
dominierender Bautyp:         Einfamilien- und Reihenhäuser
dominierendes Baujahr:       1940er bis 1950er Jahre
Konzept:                               10.2012-10.2014
Sanierungsmanagement:      01.2015-12.2017
 
 

Projektbeschreibung

Etwa 2/3 der Bebauung im Quartier Hannover Oberricklingen ist in Ein- und Zweifamilienhausbauweise entstanden. So befinden sich ca. 1.700 Einfamilien-, Doppel- und Reihenhäuser im Besitz privater und selbstnutzender Einzeleigentümer. Die Gebäudeeigentümer wurden bereits während der Konzepterstellung (April 2013 - Oktober 2014) für die energetische Stadtsanierung sensibilisiert. Hierzu wurde ein Beratungskontingent „gut beraten starten“ der Klimaschutzagentur Region Hannover (Link: www.klimaschutz-hannover.de/themen/bauen-modernisieren/modernisierungsberatung-gut-beraten-starten.html) für das Quartier angeboten. Dies geschah sowohl durch einen Informationsbrief der Landeshauptstadt Hannover an alle Haushalte, eine Quartiersversammlung, auf der u.a. die „gut beraten starten“ Aktion beworben wurde, als auch durch Informationen in der Presse, im Internet und auf dem Wochenmarkt.

 

In einem zweimonatigen Zeitraum ließen sich 42 Einfamilien- und Reihenhauseigentümer von den Energieberatern der Klimaschutzagentur Region Hannover kostenfrei beraten.

Bei den Gesprächen wurden baukonstruktive und anlagentechnische Aspekte ihrer Immobilie betrachtet, um die Notwendigkeit einer energetischen Sanierung zu sondieren und es wurde über Energieeinspar- und Gebäudesanierungspotenziale informiert.

 

Durch die Beratungsaktion konnten sowohl wichtige Erkenntnisse für die Ausrichtung des Konzepts als auch das anschließende Sanierungsmanagement gewonnen werden.

So wurde in Bezug auf das Energieeinsparpotenzial festgestellt, dass insbesondere Aufgrund baukonstruktiver Voraussetzungen eine energetische Gebäudesanierung auf den Stand eines Passivhauses i.d.R. nicht möglich sein wird; gleichwohl wäre das Erreichen des KfW-Effizienzhausstandards 100, 70 oder 55 nicht ausgeschossen.

Die bisherige Herangehensweise an Gebäudesanierungen zeichnet sich bisher i.d.R. dadurch aus, dass Maßnahmen ausschließlich nach Bedarf durchgeführt werden. Das maximale Energieeinsparpotenzial kann dadurch häufig nicht ausgeschöpft werden und mitunter wird dadurch auch die Wirkung folgender Maßnahmen beschränkt. Die Entwicklung individueller Sanierungsfahrpläne, die auf die bestehende und zukünftige Sanierungserfordernisse sowie die finanziellen Möglichkeiten der Gebäudeeigentümer und geeignete Förderprogramme eingehen, sind ein wichtiger Schritt, um Sanierungsmaßnahmen vorausschauend zu planen.

Neben den zahlreichen langjährigen Bewohnern, die eher zur Umsetzung von Einzelmaßnahmen tendieren, zeichnet sich das Quartier durch einen aktiven Generationenwechsel aus. Insbesondere die jungen Familien führen umfangreiche Modernisierungen an ihrer neuen Immobilie durch und sind als Partner für Komplettsanierungen zu gewinnen.

 

Für das durch zahlreiche Einzeleigentümer geprägte Quartier hat sich die individuelle Ansprache der Bewohnerschaft bewährt. Im Rahmen des Sanierungsmanagements (ab Frühjahr 2015) soll auf die ersten bestehenden Kontakte aufgebaut und der Kreis der beteiligten Hauseigentümer vergrößert werden. Dabei wird angestrebt, eine Gebäudesanierung im Quartier zu begleiten, professionell zu unterstützen und die Erfahrungen aus der „offenen Baustelle“ publik zu machen, so dass weitere Hauseigentümer für die energetische Stadtsanierung gewonnen werden können.

Links
Energiequartier Oberricklingen

 

Kontakt zur Energetischen Stadtsanierung in Hannover Oberricklingen

Gereon Visse

Landeshauptstadt Hannover
Fachbereich Planen und Stadtentwicklung
Stadterneuerung 61.41
Rudolf-Hillebrecht-Platz 1
30159 Hannover
 
0511/168-46379
Gereon.Visse@hannover-stadt.de

Durch einen Klick auf die Abbildungen erhalten Sie einen größeren Bildausschnitt.
 
Home
Sitemap
Hilfe
Seite empfehlen
Seite drucken